Zahnprophylaxe / Zahnreinigung bei Erwachsenen

Die professionelle Zahnreinigung

Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass eine professionelle Zahnreinigung alle sechs Monate in Kombination mit systematischer häuslicher Zahnpflege ausreicht, um die Zähne gesund zu erhalten. Ziel der zahnärztlichen Prophylaxe ist eine Reduktion der schädlichen Bakterien, die sich in den Zahnbelägen und im Zahnstein befinden, auf ein Maß, bei dem keine Schäden mehr im Körper angerichtet werden können.

Eine regelmäßige Air-Flow Behandlung kann die schädlichen Bakterien um mehr als 50% reduzieren (gegenüber 10 bis 20% durch die häusliche Zahnreinigung).

 

Warum sollte ich mir meine Zähne vom Zahnarzt reinigen lassen?

Professionelle Zahnreinigung (PZR) ist ein Hauptbestandteil der zahnmedizinischen Prophylaxe. Der Zahnarzt oder speziell dafür geschulte Mitarbeiter führen eine mechanische Reinigung durch, die weit über das hinausgeht, was mit der täglichen Zahnreinigung erreicht werden kann.

Dies ist sehr wichtig, da sich sonst Zahnbelag (Plaque) und Zahnstein verstärkt an den unzugänglichen Stellen der Zähne festsetzen und damit Krankheiten auslösen können. Eine professionelle Zahnreinigung, in Verbindung mit Ihrer persönlichen Zahnpflege, kann dieser Entwicklung effektiv vorbeugen.

Warum ist Zahnbelag gefährlich?

Plaque entsteht durch Speisereste, die sich auf den Zähnen anlagern und schnell Milliarden von Bakterien als Nahrungsgrundlage dienen. Durch die Stoffwechselprozesse dieser Mikroorganismen werden Säuren ausgeschieden, die die Zähne und das Zahnfleisch schädigen. Wird der Zahnbelag nicht gründlich entfernt, verfärbt er sich durch Genussmittel wie Tee, Kaffe und Zigaretten dunkel und ist fortan nicht mehr mit der Zahnbürste zu beseitigen. Außerdem mischen sich Mineralien aus dem Speichel hinzu, welche die Masse zu festsitzendem Zahnstein verhärten.

Diese schädlichen Zahnbeläge sind die Hauptursache für Karies, Zahnfleischentzündungen (Gingivitis) und Parodontitis. Lassen Sie sich deswegen halbjährlich die Zähne von Ihrem Zahnarzt gründlich reinigen und somit den Grundstein für lang anhaltende Freude an Ihren natürlichen Zähnen legen.

Wie wird eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt?

Zuerst werden Ihr Mund, Ihr Zahnfleisch und Ihre Zähne gründlich untersucht, um die Plaquemenge und Blutungsneigung zu ermitteln. Dann beginnt die eigentliche Reinigung, bei der zuerst der Zahnstein auf den Oberflächen und in den Zwischenräumen der Zähne entfernt wird. Anschließend werden Farbrückstände von Tee, Kaffee oder Tabak beseitigt. Danach folgt das Entfernen der weichen Beläge von den Zahnoberflächen, den Zahnzwischenräumen und – falls vorhanden – auch aus Zahnfleischtaschen. Hierfür werden üblicherweise kleine Bürstchen und Zahnseide verwendet. Ist dies erfolgt, bekommen die Zähne eine Politur, welche sie glatter macht und somit sowohl das Festsetzen von neuem Zahnbelag erschwert als auch die eigene Zahnreinigung einfacher und effektiver macht. Abschließend sollten die Zahnflächen mit einem speziellen Fluorid-Lack behandelt werden, der sie wirkungsvoll vor erneuten Säureangriffen der Bakterien schützt.

Was kann ich persönlich tun, um meine Zähne optimal zu schützen?

Grundlage für gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch ist die tägliche Pflege, die Sie selbst vornehmen. Mindestens zweimal täglich sollten die Zähne mit der Zahnbürste gereinigt werden und mehrmals pro Woche eine Säuberung der Zahnzwischenräume mit Zahnseide und/oder speziellen Reinigungsbürstchen erfolgen. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung sollte ebenso selbstverständlich sein, wie die halbjährlichen Kontrolluntersuchungen bei Ihrem Zahnarzt. In allen Fragen berät er Sie gern und steht Ihnen kompetent zur Seite.

Das Airflow-System

Zahnreinigung mit Pulverstrahltechnik

Das Air-Flow®-System wird im Rahmen der professionellen Zahnreinigung verwendet. Gerade um unschöne Verfärbungen von Tee, Kaffee, Wein etc. oder durch Medikamente entstandene Verfärbungen schonend zu entfernen, eignet sich eine Airflow Reinigung hervorragend. Doch nicht nur das Aussehen der Zähne wird verbessert, sondern auch die Mundgesundheit. Alle bakteriellen Zahnbeläge werden gründlich entfernt.

Eine Mischung aus abrasivem Pulver und Wasser wird mittels Druckluft auf die Zähne gestrahlt. Dabei kommt lediglich das verwirbelte Pulver-Wasser-Luftgemisch mit der Zahnoberfläche in Kontakt. Kratzende Geräusche durch metallische Reinigungsinstrumente bleiben dem Patienten somit erspart, das angrenzende Weichgewebe und die Zahnoberflächen werden bei fachmännischer Anwendung nicht in Mitleidenschaft gezogen. Insbesondere die Approximalräume (Zahnzwischenräume) sind mit den Pulverstrahlgeräten in der Regel besser zu erreichen, als mit herkömmlichen  Reinigungsmöglichkeiten.

Erweitert wird das Sortiment durch das Air-Flow®-Pulver Soft, das der Hersteller für Patienten mit sehr empfindlichem Zahnfleisch empfiehlt, sodass eine Gingivareizung weitestgehend vermieden werden kann.

Zahnstein kann mit dem Airflow allerdings nicht entfernt werden. Das Benutzen des Pulver-Wasser-Strahlgerät wird daher klassischerweise nach dem Entfernen von harten Belägen (Zahnstein) benutzt.